Drei Fragen an Michael Palzer

Michael Palzer hält einen Vortrag auf der Working Products Konferenz 2019 mit dem Titel "Der Weg in eine wertorientierte Produktentwicklung".
Wir haben vorab drei Fragen zu seiner Rolle, seinem Verständnis von guten digitalen Services und zur Bedeutung der Teamzusammenarbeit gestellt.

1. Frage: Was macht eigentlich ein "Head of Digital Channels and Services"?

Ich und mein Team sind verantwortlich für alle digitalen Produkte, Services und Kanälen unserer Kundensegmente private Versender, Empfänger und geschäftliche Versender in der Hermes Germany. Für mich ist wichtig, einen Rahmen bereitzustellen, welcher die wert-orientierte Steuerung, die rollierende Planung und die technische Weiterentwicklung aufeinander abstimmt. Ziel ist unseren Kunden schnell und iterative Mehrwerte zur Verfügung zu stellen.

2. Frage: Woran erkennt man gute digitale Services?

Gute digitale Produkte zeichnen eine einfache UX aus und schaffen es einen hohen Kundenmehrwert zu erzeugen. Digitale Produkte werden Daten-getrieben ganzheitlich iterativ weiterentwickelt und schaffen die Balance zwischen Vision, Strategie, unternehmerischen Zielen und Kundenzufriedenheit auszubalancieren. Ziel ist immer ein zufriedener oder besser ein begeisterter Kunde.

3. Frage: Was sind die wichtigsten Faktoren in der Teamzusammenarbeit

Für mich ist es wichtig, meinem Team zu ermöglichen, sich auf die Generierung von Mehrwerten zu konzentrieren, um die Produkt bestmöglich an den Kunden auszurichten. Eine vertrauensvoller, offener und konstruktiver Umgang auf Augenhöhe miteinander ist für mich eine Voraussetzung für gute Produkte.