Zweitägige Konferenz rund um digitale Produktentwicklung und Produktmanagement

Wann

  • Donnerstag, 13. Juni 2019, 09:30 Uhr
  • Freitag, 14. Juni 2019, 17:00 Uhr

Wo

Working Products – Konferenz rund um digitale Produktentwicklung

Am 29. und 30. Juni 2018 fand zum dritten Mal die Working Products Konferenz in Hamburg statt. 12 Vorträge, acht offene Sessions und ganz viele Diskussionen und Gespräche über digitale Produktentwicklung und den Produktmanageralltag.
Was ist die Working Products?

Ein kurzer Rückblick auf die Working Products 2018

Zwei Tage mit strahlendem Sonnenschein haben die Working Products zu einem Open-Air-Event gemacht. Nur die 12 Vorträge waren drinnen, alles andere fand im Freien statt. Dafür war das Goldbekhaus der perfekte Ort. Vor allem natürlich auch mit den Kanus und dem Stand-up-Paddling.
Alle Vorträge waren natürlich super. Nach jedem Vortrag gab es noch intensive Diskussionen und Fragerunden mit den Speakern in der Speakers Corner.
Nachmittags wurde in den Sessions zu den verschiedensten Produktmanagement-Themen gemeinsam gearbeitet. Natürlich im Freien.
Aber das Wichtigste waren wieder die vielen Gespräche zwischen den Teilnehmern. Vermutlich hat wieder jeder irgendwann mal mit jedem anderen Teilnehmer gesprochen.
Der Termin fürs nächste Jahr ist schon gebucht, der 13.-14. Juni 2019. Diesmal wieder ein Donnerstag und Freitag. Das war das einhellige Teilnehmer-Feedback. Samstage gehören dann doch der Familie (und der Freizeit).

Was ist die Working Products?

Working Products ist eine Konferenz für Produktmanager und alle, die für die Entwicklung und Betreuung digitaler Produkte und Services verantwortlich sind. In zwei Tagen wollen wir gemeinsam besser verstehen, digitale Produkte und Services innovativ und erfolgreich zu entwickeln. Dabei steht der Erfahrungsaustausch und das Weiterentwickeln des Verständnisses für digitale Produktentwicklung im Vordergrund.

Tickets

Noch gibt es keine Tickets zu kaufen...

Wir werden bald die Early-Bird Tickets in den Verkauf geben. Noch ein bisschen Geduld.

Call for Papers


Wir suchen noch gute Speaker
Einsendeschluss: 01. März 2019

Warum gibt es die Working Products?

Die eigenen Services und Produkte werden immer digitaler. Das betrifft alle Unternehmen vom Startup bis zum DAX-Konzern. Die Entwicklung von innovativen und erfolgreichen digitalen Services und Produkten ist extrem komplex, muss sehr schnell erfolgen und verlangt eine maximale Kunden- und Nutzerfokussierung.

Hierfür braucht es eine Produkt- und Kundenkultur im Unternehmen, neue Formen der Organisation und Zusammenarbeit und die dazu passenden Methoden und Prozesse.

Das üben gerade alle. Einige Unternehmen sind hier schon sehr weit, während der große Rest versucht, aufzuholen und von den Vorreitern zu lernen.

Diesen gemeinsamen Lernprozess wollen wir unterstützen mit der Working Products Konferenz.

Und so war die Working Products 2017:

Rückblick auf die Working Products 2017
Bilder von Tag 1
Bilder von Tag 2
Tweets zur #wpkonf

Veranstaltet von eparo

User Centered Innovation

Unser Schwerpunkt liegt auf nutzerzentrierter Product Discovery, User Research und UX-Tests. Unser Antrieb: Perfekte Produkte schaffen - im Team und immer mit dem Nutzer im Fokus. Und genau aus dem Grund richten wir auch jedes Jahr die Working Products Konferenz aus.

Unsere Medienpartner